vergrößernverkleinern
Die Niederländerinnen stehen bei den Frauen als erste Halbfinalistinnen fest © getty

Bei der WM in Den Haag stehen die ersten Halbfinalisten fest: Die niederländischen Frauen und Australiens Männer können jubeln.

Den Haag - Titelverteidiger Australien hat bei den Hockey-Weltmeisterschaften im niederländischen Den Haag (bis 15. Juni LIVE im TV auf SPORT1, im LIVE-TICKER und in der SPORT1-App) als erste Mannschaft das Halbfinale erreicht. Bei den Frauen machten die Niederländerinnen am Samstagabend ebenfalls den Finaleinzug perfekt.

Durch das 5:0 (4:0) gegen den WM-Vierten England, dem vierten Sieg im vierten Spiel, sind die "Hockeyroos" vor ihrer letzten Vorrundenpartie nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze in Gruppe A zu verdrängen (DATENCENTER: Hockey-WM der Herren).

Belgien demontiert Spanien

Auf den zweiten Rang schoben sich am Samstag die Belgier vor, die nach dem 5:2 (3:0) über Spanien neun Punkte auf dem Konto haben.

Ein Doppelschlag von Tanguy Cosyns (13.) und Alexandre de Saedeleer (16.) stellte die Weichen früh auf Sieg.

Emmanuel Stockbroekx (34.), erneut Cosyns (38.) und John-John Dohmen (47.) erhöhten zwischenzeitlich auf 5:0.

Eduard Tubau (58.) und Santi Freixa (66.) sorgten lediglich für Ergebniskorrektur(SHOP: Jetzt Hockey-Artikel kaufen).

Indien holt ersten Sieg

Am letzten Gruppenspieltag am Montag kommt es zu einem Endspiel gegen England (sieben Zähler) um den zweiten Halbfinalplatz.

Rekord-Olympiasieger Indien (vier Punkte) kann trotz des 3:2 (1:0) gegen die punktlosen Malaysier maximal noch Dritter in der Gruppe werden.

Jasjit Singh Kular (15.), und zweimal Akashdeep Singh (49./51.) trafen beim 3:2-Sieg der Inder. Für die Malaysier erzielten Razle Abd Rahim (46.) und Marhan Jalil (61.) die Tore.

Auch der zweimalige Europameister Spanien hat angesichts von zwei Remis und zwei Niederlagen keine Chance mehr auf das Halbfinale.

Niederländerinnen im Halbfinale

Bei den Frauen haben die Niederländerinnen mit einem 2:0 (0:0) gegen Australien ebenfalls das Ticket für das Halbfinale gebucht (DATENCENTER: Hockey-WM der Frauen).

Kim Lammers brachte die Gastgeberinnen in der 57. Minute in einer ausgeglichenen Partie in Führung. Naomi van As sorgte in der 65. Minute für die Vorentscheidung.

Dabei profitierte sie von einer strittigen Entscheidung der Schiedsrichterinnen, die eine Regelwidrigkeit trotz des Videobeweises nicht erkannten: Die Niederländerinnen haben einen Freischlag im Angriffsviertel unerlaubt direkt in den Schusskreis gespielt.

Mit zwölf Punkten sind die Niederlande damit für das Halbfinale qualifiziert. Australien bleibt mit neun Zählern Zweiter.

Südkorea und Neuseeland lauern

Die Südkoreanerinnen sind nach einem 4:2 (1:1) gegen Belgien mit nun sieben Punkten härteste Verfolgerinnen auf Rang drei.

Eunbi Cheon (12./49.) und Mihyun Park (49./55.) trafen für die Asiatinnen. Jill Boon (15.) und Alix Gerniers (39.) markierten die Tore für die Belgierinnen.

Einen Punkt weniger als Südkorea haben die Neuseeländerinnen, die Japan deutlich mit 5:1 besiegten.

Sophie Cocks (5.), zweimal Anita Punt (38.(69.) und Katie Glynn (39.) waren die Schützinnen für die "Black Sticks". Yuri Nagai (51.) gelang nur der Ehrentreffer für den Tabellenfünften aus Japan.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel