Die U-21-Junioren des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) haben bei der Weltmeisterschaft in Singapur nach einem Halbfinalkrimi das Endspiel erreicht.

Die Mannschaft von Bundestrainer Ulrich Forstner bezwang Australien mit 3:2 durch Golden Goal in der Verlängerung. Das entscheidende Tor machte Florian Fuchs vom UHC Hamburg.

Der Nachwuchs von Olympiasieger und Weltmeister Deutschland hatte durch Tore von Florian Fuchs und Patrick Schmidt 2:0 geführt, musste zwei Treffer der "Aussies" hinnehmen. Im Finale trifft die DHB-Auswahl auf die Niederlande.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel