Deutschlands Junioren haben zum fünften Mal die Weltmeisterschaft gewonnen. Die U-21-Auswahl bezwang im Finale im malaysischen Johor Bahru die Auswahl des Erzrivalen Niederlande mit 3:1 (1:1) und sicherte sich damit nach 13 Jahren erstmals wieder den WM-Titel.

Dabei wandelte das Team des scheidenden Bundestrainers Ulrich Forstner einen frühen 0:1-Rückstand durch Tore von Marco Miltkau, Florian Fuchs und Jan Fleckhaus noch in den klaren Sieg um.

Die deutsche Mannschaft blieb während des gesamten Turniers ungeschlagen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel