Der DHB legt in Zukunft eindeutig Priorität auf die olympische Sportart Feldhockey.

Dies beschlossen Präsidium und Vorstand des DHB auf einer gemeinsamen Sitzung. In einer Erklärung hieß es, dass die Nationalspieler verpflichtet werden können, für bestimmte Zeiträume kein Hallenhockey zu spielen, wenn internationale Aufgaben dies erforderten.

"In Anlehnung an die Vorgaben des Deutschen Olympischen Sportbundes besteht die Verpflichtung, Feldhockey als olympische Sportart zu fördern, um hier besondere Leistungen zu manifestieren".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel