Die deutschen Hockey-Damen haben ihr erstes Spiel nach Olympia in Peking mit 3:0 gegen England gewonnen.

Im Rahmen des Vier-Nationen-Turniers der Männer in Hamburg hatte die Auswahl von Bundestrainer Michael Behrmann keine Mühe, die neuformierte Mannschaft aus Großbritannien zu bezwingen. Anke Kühn (12.), Eileen Hoffmann (25.) und Natascha Keller (27.) waren für das DHB-Team erfolgreich.

Behrmann konnte für die Partie 13 von 16 Peking-Fahrerinnen aufbieten. Lediglich Marion Rodewald, Maike Stöckel und Pia Eidmann fehlten verletzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel