Das neuseeländische Hockey-Team hat nach weiteren Sicherheitszusagen durch die Organisatoren die Teilnahme an der Herren-WM in Neu Delhi bestätigt.

Der Gruppengegner der deutschen Nationalmannschaft war nach dem Bombenanschlag in Pune und Terrordrohungen gegen ausländische Sportler in der vergangenen Woche entgegen der urspünglichen Planung nicht zur Vorbereitung nach Indien gereist.

"Die neuen Details haben uns überzeugt, dass das benötigte Maß an Sicherheit gewährleistet ist", sagte Neuseelands Verbandschefin Hilary Poole.

Nach dem tödlichen Anschlag, bei dem elf Menschen starben, hatte es von einer militanten Gruppe weitere Drohungen gegen die Hockey-WM gegeben.

Das deutsche Team, das am Dienstag nach Indien reisen will, hatte sich gegen eine verspätete Anreise entschieden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel