Zwei Tage nach dem 2:2 zum Auftakt gegen Südkorea hat Titelverteidiger Deutschland bei der Hockey-WM im indischen Neu Delhi den ersten Sieg gefeiert.

Das junge Team von Bundestrainer Markus Weise kam bei tropischen 30 Grad Celsius zu einem nie gefährdeten 6:0 (4:0)-Pflichterfolg gegen Außenseiter Kanada und kann damit weiter vom angestrebten Platz im Halbfinale träumen.

Der Kölner Benjamin Weß brachte den Olympiasieger bereits nach drei Minuten in Führung.

Sein Klubkollege Jan-Marco Montag (21.), Mannschaftskapitän Maximilian Müller vom Nürnberger HTC (23.) und der Berliner Martin Häner (28.) sorgten noch vor der Pause für klare Verhältnisse.

Florian Fuchs (58. und 64.) stellte per Doppelpack den Endstand her. Mit drei Treffern ist der Hamburger nun erfolgreichster deutscher Schütze des Turniers.

In ihrem dritten Vorrundenspiel treffen die Deutschen am Freitag (16.05 Uhr MEZ) auf Argentinien.

Am Sonntag folgt das Duell mit dem Erzrivalen Niederlande (16.05 Uhr MEZ), bevor am Dienstag zum Abschluss der Gruppenphase Neuseeland (12.05 Uhr MEZ) wartet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel