Die deutschen Hockeydamen warten bei ihrer Testspielserie in Argentinien weiter auf den ersten Sieg.

Nachdem es gegen den künftigen WM-Gastgeber in den ersten beiden Vergleichen jeweils nur zu einem Remis (2:2 und 3:3) gereicht hatte und das dritte Duell 0:2 (0:1) verloren gegangen war, gab es im vierten Spiel in Rosario erneut ein 4:4 (2:2)-Unentschieden. Die deutschen Tore erzielten Eileen Hoffmann (2), Natascha Keller und Julia Müller.

"Leider haben wir in der Defensive nicht entsprechend zugepackt", sagte Bundestrainer Michael Behrmann: "Zwei der vier Gegentore muss man nicht unbedingt kriegen, da wäre mehr drin gewesen."

Am Samstag steht das fünfte und letzte Spiel zwischen den beiden Mannschaften auf dem Programm. Die WM in Rosario findet vom 30. August bis zum 12. September statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel