Die Hockey-Damen des UHC Hamburg stehen bei der Europapokal-Endrunde in Berlin nach einem Auftakt-Arbeitssieg bereits im Viertelfinale. Der deutsche Meister setzte sich am Samstag in seinem ersten Spiel in der Gruppe B gegen den schottischen Meister Bonagrass Grove mit 1:0 (1:0) durch.

Den entscheidenden Treffer erzielte Nationalspielerin Lisa Hahn in der dritten Minute nach einer kurzen Ecke. Da Grove am Karfreitag gegen Real Polo Barcelona ebenfalls mit 2:3 verloren hatte, stehen der UHC und die Spanierinnen schon in der Runde der letzten Acht.

Beim direkten Aufeinandertreffen am Ostersonntag geht es um den Gruppensieg und darum, einen vermeintlich leichteren Gegner in der nächsten Runde zu bekommen.

Den Grundstein zum Einzug ins Viertelfinale hatte am Freitag auch der Berliner HC in der Gruppe C gelegt. Die Gastgeberinnen bezwangen den ukrainischen Meister MSC Sumchanka 5:0 (2:0). Am Sonntag steht für den BHC das Duell gegen die starken Spanierinnen von Club de Campo Madrid an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel