Die deutschen Frauen haben zum Auftakt des Vier-Nationen-Turniers in Essen einen Sieg leichtfertig verspielt. Die Mannschaft von Bundestrainer Michael Behrmann musste sich trotz 2:0- und 3:1-Führung gegen Indien mit einem 3:3 (2:0) begnügen.

"Es ist eigentlich ärgerlich, dass wir hier nicht gewonnen haben, weil wir die Partie eigentlich bestimmt haben und Chancen für zwei bis drei Tore mehr hatten. Wenn man aber vorn nicht die Dinger macht, wird man bekanntlich dafür bestraft", sagte Behrmann.

Vor 450 Zuschauern erzielten Lydia Haase (12. und 51.) und Natascha Keller (24.) die Treffer der Gastgeber. Ralte (38.), Rampal und Kaur (65.) sorgten mit ihren Toren für den Ausgleich.

Das Turnier dient dem Olympia-Vierten Deutschland als Vorbereitung auf die Champions Trophy in Nottingham (10. bis 18. Juli) und die WM in Rosario/Argentinien (30. August bis 12. September). Weitere Gegner in Essen sind am Samstag (17.00 Uhr) Irland und tags darauf (14.00 Uhr) Australien.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel