Dank eines schmeichelhaften 2:2 (1:0) gegen Argentinien bleiben die deutschen Hockeyspielerinnen bei der Champions Trophy in Nottingham ungeschlagen.

Nach weitgehend ausgeglichener erster Halbzeit geriet die Mannschaft von Bundestrainer Michael Behrmann nach dem Seitenwechsel stark unter Druck, doch die Südamerikanerinnen ließen zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten aus.

Die Berlinerin Natasch Keller in der 20. sowie Spielführerin Tina Bachmann (Oranje Zwart) in der 59. Minute nach Strafecke waren für die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) erfolgreich.

Mariana Rossi in der 41. sowie Noel Barrionuevo in der 43. Minute nach Strafecke erzielten die Treffer für Argentinien.

Zum Auftakt hatte das DHB-Team am Samstag in einer Neuauflage des olympischen Halbfinales von Peking 2008 China 2:1 besiegt.

"Wir haben den Beginn der zweiten Halbzeit verschlafen, uns dann aber wieder gefangen", sagte Torschützin Bachmann. Nach einem Ruhetag treffen die deutschen Damen am Dienstag (14.35 Uhr MESZ) auf England.

Die Trophy gilt als Generalprobe für die WM Ende August/Anfang September im argentinischen Rosario.

Mit Ausnahme der zurzeit verletzten Spielführerin Fanny Rinne (Nierenbeckenentzündung) hat Behrmann deshalb seinen voraussichtlichen WM-Kader in Nottingham dabei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel