Angeführt von acht Olympiasiegern der Spiele von Peking 2008 tritt das ansonsten stark verjüngte Team des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) ab Ende kommender Woche bei der Champions Trophy in Mönchengladbach (31. Juli bis 8. August) an.

Nach dem Sieg beim Vier-Nationen-Turnier im englischen Nottingham nominierte Bundestrainer Markus Weise insgesamt 18 Spieler aus neun Vereinen und veränderte die Mannschaft gegenüber dem zweiten Platz bei der WM im März in Neu Delhi nur auf zwei Positionen.

Tor: Tim Jessulat (Club an der Alster), Max Weinhold (Rot-Weiss Köln).

Feld: Pilt Arnold (Berliner HC), Linus Butt (Crefelder HTC), Oskar Deecke (Crefelder HTC), Florian Fuchs (UHC Hamburg), Benedikt Fürk (Uhlenhorst Mülheim), Moritz Fürste (UHC Hamburg), Martin Häner (Berliner HC), Tobias Hauke (Harvestehuder THC), Oliver Korn (UHC Hamburg), Christoph Menke (Gladbacher HTC), Jan-Marco Montag (Rot-Weiss Köln), Maximilian Müller (Nürnberger HTC), Benjamin Wess (Rot-Weiss Köln), Florian Woesch (Nürnberger HTC), Christopher Zeller (Rot-Weiss Köln), Martin Zwicker (Berliner HC).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel