Titelverteidiger UHC Hamburg geht "nur" als Vorrundenzweiter in das Achtelfinale der Euro Hockey League.

Nach dem 6:0 (4:0)-Kantersieg zum Auftakt der Gruppenspiele gegen Ismajlowo Moskau unterlagen die Hanseaten in Eindhoven den Belgiern von KHC Dragons nicht unverdient mit 2:4 (0:2).

Marco Miltkau (51.) und Maximilian Neumann (58.) schossen in der zweiten Halbzeit die Tore für die Hamburger zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Durch die Niederlage erwartet den UHC in der K.o.-Runde nun ein nominell stärkerer Gegner.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel