Die ehemalige Hockey-Bundestrainerin Greta Blunck ist von Bundespräsident Horst Köhler in Berlin mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

Das Staatsoberhaupt ehrte damit die langjährigen Verdienste der 70-Jährigen um die Ausbildung und Betreuung jugendlicher Hockeyspieler in Hamburg. Dabei engagiert sie sich auch für geistig und körperlich Behinderte

Als Aktive bestritt Greta Blunck zwischen 1957 und 1965 26 Länderspiele. 1975 erwarb sie als erste Frau in Deutschland einen Hockey-Trainerschein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel