Der Mannheimer HC hat bei seinem Debüt in der Euro Hockey League (EHL) als Gruppenerster das Achtelfinale erreicht.

Im spanischen Terassa gewann der deutsche Hallenmeister sein zweites Vorrundenspiel der Gruppe G 5:1 (3:0) gegen den polnischen Meister WKS Grunwald Posen und sicherte sich Platz eins vor Glennane HC.

Gegen den irischen Champion, der als Gruppenzweiter ebenfalls in die K.o.-Runde einzog, hatte Mannheim am Freitag 2:1 (1:1) gewonnen. Zuvor hatten bereits der deutsche Meister Rot-Weiß Köln und Titelverteidiger UHC Hamburg die Runde der letzten 16 erreicht.

"Wir wollten Erster werden in dieser Gruppe, das haben wir verdient geschafft. Jetzt haben wir die anfängliche Nervosität abgelegt und sind in der EHL angekommen. Mal sehen, was jetzt kommt", sagte MHC-Trainer Torsten Althoff. Tomas Prochazka (6.), Fabian Pehlke (8./45.) und Michael McCann (66.) trafen für Mannheim, beim 0:3 unterlief Mariusz Chyla ein Eigentor (28.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel