Nur mit Mühe hat sich Titelverteidiger Mannheimer HC für die Endrunde zur Hallenhockey-DM am 29. und 30. Januar in Duisburg qualifiziert.

Der Vorjahressieger setzte sich im Viertelfinale erst nach Verlängerung gegen den Crefelder HTC mit 7:4 (4:4, 3:2) durch. Als weitere Halbfinalisten stehen der Uhlenhorster HC (9:7 gegen TuS Lichterfelde Berlin) und Rot-Weiss Köln (11:3 gegen den Nürnberger HTC) fest.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel