Rekordnationalspielerin Natascha Keller hat die Frauen des Berliner SC als erstes Team ins Endspiel der 50. Hallenhockey-DM in Duisburg geführt.

Zum Auftakt des Final-Four-Turniers setzte sich der Hauptstadtklub in einem hochklassigen Halbfinale gegen den Münchner SC knapp mit 5:4 (2:1) durch.

Neben Keller (41., 46.) trafen Anke Brockmann (19., 40.) und Nina Laudahn (29.) für den viermaligen Meister. Für den Endrunden-Debütanten aus München erzielten Hannah Krüger (29.) und Katrin Winkelmeier (35., 57., 60.) die Tore.

Im zweiten Halbfinale setzte sich die TuS Lichterfelde gegen Rekordmeister Rüsselsheimer RK überraschend mit 4:3 (2:1) durch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel