Die deutschen Hockey-Damen sind mit einem mühevollen 2:0 (2:0)-Erfolg gegen Uruguay in die Weltmeisterschaft gestartet .

Im polnischen Posen erzielten Rike Sager (Harvestehuder THC Hamburg) und Natascha Keller vom Berliner HC für den WM-Dritten von 2007.

Der WM-Debütant aus Südamerika spielte sehr defensiv und stellte das von Kais Al Saadi in Vertretung des mit dem A-Feldkader in Argentinien weilenden Bundestrainers Michael Behrmann betreute

Team vor einige Probleme.

"Wir sind im Soll, aber wenn wir solch defensive Gegner höher schlagen wollen, müssen wir viel schneller und präziser spielen", sagte Al Saadi. Für die Damen geht das Turnier am Mittwoch (13.45 Uhr) gegen Namibia weiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel