Die deutschen Hockey-Nationalmannschaften stehen bei den 3. Hallen-Weltmeisterschaften im polnischen Posen nach jeweils drei Siegen aus drei Spielen vor dem Einzug ins Halbfinale.

Die Männer setzten sich am Donnerstag in einer hart umkämpften Begegnung mit 8:5 (4:4) gegen den Erzrivalen Niederlande durch. Zuvor hatten die Frauen einen ungefährdeten 7:1 (4:0)-Erfolg gegen Australien eingefahren.

"Wir kommen so langsam ins Rollen. Der Sieg war absolut nicht so einfach, wie es sich vom Ergebnis her anhört. Das war eine tolle Mannschaftsleistung meiner Mädels", sagte Bundestrainer Kais Al Saadi nach dem Erfolg gegen Australien. Spielführerin Fanny Rinne erzielte drei Tore. Mit einem weiteren Erfolg am Nachmittag gegen Weißrussland konnte das Team bereits das Ticket fürs Halbfinale buchen.

In der Partie gegen die Niederlande war der Mannheimer Matthias Witthaus mit drei Treffern der erfolgreichste Torschütze in der Auswahl von Bundestrainer Markus Weise. Zuvor hatten die Männer einen 18:0-Rekordsieg gegen Namibia gefeiert und 11:2 gegen Australien gewonnen. Am Abend trifftf die Mannschaft in einer weiteren Begegnung auf Gastgeber Polen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel