Die deutschen Hockey-Damen spielen beim Vier-Nationen-Turnier im argentinischen Rosario in der Nacht zum Montag (MEZ) gegen Australien um Platz drei.

Durch eine 2:3-Niederlage gegen die Gastgeberinnen verpassten die Schützlinge von Bundestrainer Michael Behrmann das Finale, in dem Argentinien auf die USA trifft.

Behrmann war trotz der Niederlage gegen die "Las Leonas" zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, die durch späte Tore von Hannah Krüger und Franzisca Hauke am Ende noch einmal herankam.

"Argentinien hat kein Feldtor erzielt und konnte nur durch einige sehr fragwürdige Ecken in Führung gehen", sagte der Bundestrainer, der seinen Spielerinnen einen "insgesamt mutigen Auftritt" bescheinigte: "Das Team hat sich im Vergleich zum Spiel gegen Australien noch einmal steigern können."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel