Die deutschen Hockey-Damen haben beim Vier-Nationen-Turnier im argentinischen Rosario das Spiel um Platz drei gegen Australien mit 1:2 (1:0) verloren.

Der Führungstreffer durch Jennifer Pütz war zu wenig für die die Schützlinge von Bundestrainer Michael Behrmann. Trotzdem war Behrmann mit den gezeigten Leistungen seiner neu formierten Mannschaft zufrieden:

"Das war ein guter Start unmittelbar nach der Hallensaison. Einige der jüngeren Spielerinnen haben sich sehr erfreulich präsentiert."Trophäen gab es trotzdem für die DHB-Auswahl: Tina Schütze wurde als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet, zudem ging der Fairplay-Pokal an Deutschland.

Turniersieger wurde Argentinien durch ein 3:2 gegen die USA. Deutschland hatte durch eine 2:3-Niederlage gegen die Gastgeberinnen das Finale verpasst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel