Hockey-Olympiasieger Deutschland hat zum Auftakt seines Zentrallehrgangs in Bloemfontein einen Kantersieg gefeiert.

Gegen Gastgeber Südafrika gab es am Mittwoch einen 8:2 (4:0)-Erfolg für das Team von Bundestrainer Markus Weise. Dreifacher Torschütze war Rekordnationalspieler Matthias Witthaus, der nach einjähriger Pause ein erfolgreiches Comeback im Nationalteam feierte. Außerdem trafen zweimal Christopher Zeller sowie Moritz Fürste, Benjamin Wess und Oskar Deecke.

"Wir waren schon sehr überlegen", meinte Weise: "Südafrika fehlten zwar einige Spieler, die in England und Holland nicht von ihren Vereinen für diese Spiele freigestellt wurden, aber auch mein Team war durch das Krafttraining am Vormittag gut vorbelastet. Es hat dafür sehr wenig zugelassen und wirklich ordentlich gespielt."

Die Partie am Mittwoch war als zusätzliches drittes Spiel gegen die Südafrikaner kurzfristig angesetzt worden. Am Donnerstag und Freitag (jeweils 19.00 Uhr MEZ) finden die weiteren Duelle mit den Gastgebern statt.

Am Montag und Dienstag (jeweils 19.00 Uhr MEZ) stehen dann zwei Vergleiche mit Russland auf dem Programm, das bei der Europameisterschaft vom 20. bis 28. August in Mönchengladbach deutscher Gruppengegner ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel