Hockey-Olympiasieger Deutschland hat beim Zentrallehrgang in Südafrika den nächsten Sieg eingefahren.

Die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise gewann das erste von zwei Duellen gegen EM-Vorrundengegner Russland mit 7: 2 (2:1) und hat damit alle vier Länderspiele in Bloemfontein gewonnen. Zuvor waren der Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes drei Erfolge gegen die Gastgeber gelungen.

Weise war trotz des klaren Sieges nicht zufrieden. "Die Geschichte des Hockeysports wäre auch ohne dieses Spiel ganz gut ausgekommen. Ein Glanzlicht war es auf jeden Fall nicht", sagte der 48-Jährige und kritisierte die Einstellung.

"Wir hatten in der ersten Halbzeit eine erhebliche Fehlerquote. Da war die Vorstellung unkonzentriert und teilweise unengagiert. In der zweiten Halbzeit haben wir uns phasenweise auf ein ganz ordentliches Niveau gesteigert."

Florian Fuchs erzielte zwei Treffer für das DHB-Team, außerdem trafen Tobias Lietz, Felix Oldhafer, Jan-Philipp Rabente, Oliver Korn und Thilo Stralkowski.

Der nächste Test gegen die Russen, Gruppengegner des deutschen Teams bei der EM in Mönchengladbach (20. bis 28. August), geht am Dienstag um 16.30 Uhr an gleicher Stelle über die Bühne.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel