Der Deutsche Hockey-Bund (DHB) hat sich überraschend von der Vorstandsvorsitzenden und Generalsekretärin Uschi Schmitz getrennt.

Schmitz war seit 2000 hauptamtliche Vorstandsvorsitzende des DHB. In ihre Amtszeit fielen u. a. Ausrichtung und Organisation der Herren-WM 2006 in Mönchengladbach und der Umzug der Geschäftsstelle ins neue Hockey-Zentrum am WM-Stadion.

Schmitz galt weltweit und bei den deutschen Vereinen als unkomplizierte "Macherin" und bekannteste Repräsentantin des DHB.

Als Grund werden interne Probleme vermutet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel