Die deutschen Hockey-Damen starten am Donnerstag in die heiße Phase der Vorbereitung auf die Europameisterschaften in Mönchengladbach (20. bis 28. August).

Beim Vier-Nationen-Turnier im Hockeystadion Berlin-Zehlendorf trifft das Team von Bundestrainer Michael Behrmann dabei auf hochkarätige Gegner, allen voran Argentinien.

Vor dem abschließenden Duell mit den Südamerikanerinnen am Sonntag (14.30 Uhr) trifft die DHB-Auswahl am Donnerstag (18.45) auf Südkorea und am Samstag (14.00) auf den WM-Fünften Australien.

"Wir können in Berlin ein sehr gutes Feld mit absoluten Spitzenteams präsentieren", sagte Behrmann:

"Mit dem Turnier starten wir in die heiße Phase der EM-Vorbereitung. Es ist die erste richtige Standortbestimmung für unsere Mannschaft."

Im September 2010 hatten die deutschen Damen im WM-Halbfinale 2010 gegen Gastgeber Argentinien mit 1:2 verloren.

Während Deutschland am Ende Rang vier belegte, sicherten sich die "Las Leonas" (die Löwinnen) bei ihrer Heim-WM den Titel.

Am Sonntagabend wird Behrmann den 18-köpfigen Kader für die 19. Champions Trophy der Frauen im niederländischen Amstelveen (25. Juni bis 2. Juli) bekanntgeben.

Deutschland spielt in Gruppe B gegen Gastgeber Niederlande, Neuseeland und Australien.

Für den Bundestrainer eine willkommene Gelegenheit, weitere Spielerinnen zu testen: "Hier werden wir sicher nochmal etwas ausprobieren."

Seinen endgültigen Kader für das "wichtigste Turnier des Jahres", die EM in Mönchengladbach, will Behrmann Ende Juli nach einem Lehrgang in Mainz bekanntgeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel