Die deutschen Hockeydamen haben den Sieg beim Vier-Nationen-Turnier in Berlin verpasst.

Im letzten Spiel unterlag das Team von Bundestrainer Michael Behrmann mit 0:2 (0:0) gegen Weltmeister Argentinien und musste den Südamerikanerinnen den Vortritt lassen.

Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) beendete das Turnier auf dem zweiten Platz. Dritter wurde Australien, das sich am Sonntag mit 2:1 (1:0) gegen den Tabellenletzten Südkorea durchsetzte.

Bundestrainer Michael Behrmann zog ein positives Fazit des Turniers. "Wir haben uns hier gut entwickelt dieser Tage", sagte er: "Ich denke, wir können guter Dinge an die bevorstehenden Aufgaben herangehen, auch wenn wir bei der Champions Trophy vorsichtshalber auf die angeschlagenen Fanny Rinne und Mandy Haase verzichten werden."

Die Treffer für Argentinien erzielten Carla Rebecchi (52.) und Delfina Merino (62.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel