Die deutschen Hockey-Damen müssen sich in der Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Mönchengladbach (20. bis 28. August) einem weiteren Härtetest unterziehen.

Zum Auftakt der Champions Trophy (25. Juni bis 3. Juli) trifft die von Bundestrainer Michael Behrmann betreute Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) am Samstag ab 14.00 Uhr im Wagener Stadion in Amsterdam auf Neuseeland.

In der Gruppe B sind darüber hinaus Gastgeber Niederlande (26. Juni) und Rekordchampion Australien (28. Juni) die Gegner.

"Für viele ist das ein ganz wichtiger Test in einem Turnier mit den besten acht Teams der Welt, um sich für die EM im eigenen Land zu empfehlen", sagt Behrmann.

Insgesamt 18 Spielerinnen hat der Bundestrainer für die 19. Auflage des prestigeträchtigsten Feldhockeyturniers, das erstmals in einem neuen Format mit acht Teams ausgetragen wird, nominiert.

Neben einigen gestandenen Routiniers hat Behrmann eine ganze Reihe "junger Wilder", darunter vier Spielerinnen vom neuen deutschen Meister UHC Hamburg, in seine Mannschaft berufen. Janine Beermann, Deutschlands Hockeyspielerin des Jahres 2009, feiert nach einjähriger Pause ihr Comeback.

Titelverteidiger und Weltmeister Argentinien spielt in Gruppe A gegen China, England und Südkorea. "Las Leonas" (die Löwinnen), die am vergangenen Sonntag das Vier-Nationen-Turnier in Berlin vor Deutschland gewonnen hatten, peilen ihren vierten Champions-Trophy-Sieg in Folge an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel