Die deutschen Hockey-Frauen haben den zweiten EM-Test gegen Belgien innerhalb von 24 Stunden verloren.

In Heilbronn kassierte das Team von Bundestrainer Michael Behrmann eine 1:2 (0:2)-Niederlage. Am Vortag hatte die deutsche Auswahl noch 3:0 gewonnen.

"Insgesamt wirkte meine Mannschaft heute müde und zu träge", sagte Behrmann gut einen Monat vor Beginn der Heim-EM in Mönchengladbach (20. bis 28. August).

Lieselotte van Lindt (20.) und Erica Coppey (23.) trafen jeweils nach einer Strafecke für die Gäste, Marie Mävers (63.) gelang nach dem Seitenwechsel nur noch das 1:2. Mävers gehörte bereits am Samstag neben Julia Müller und Fanny Rinne zu den Torschützinnen.

Am kommenden Wochenende stehen für die Hockey-Frauen zwei weitere EM-Tests an, Gegner in Mainz sind die Niederlande.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel