Die deutschen Hockey-Herren haben rund viereinhalb Wochen vor den Europameisterschaften in Mönchengladbach (20. bis 28. August) eine weitere sportliche Bewährungsprobe bestanden.

Zum Auftakt des Vier-Nationen-Turniers in Mönchengladbach bezwang die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) den Olympia-Zweiten Spanien mit 2:0 (1:0).

"Ich bin ganz zufrieden, wir haben insbesondere in der zweiten Halbzeit die Spielkontrolle übernommen und dann auch verdient gewonnen", sagte Bundestrainer Markus Weise: "Wenn man heute einen Spieler herausheben möchte, dann ist das sicherlich Torhüter Max Weinhold."

Vor rund 700 Zuschauern hatte Jan-Marco Montag das deutsche Team in der ersten Halbzeit per Siebenmeter in Führung gebracht (19.).

Nach dem Seitenwechsel erzielte der 27-jährige Montag im Anschluss an eine kurze Ecke auch den Endstand. Im zweiten Spiel besiegte der WM-Dritte Niederlande Weltmeister Australien überraschend deutlich mit 6:1 (4:0).

Am Samstag (16 Uhr) trifft Olympiasieger Deutschland im zweiten Turnierspiel auf Australien, bevor das Turnier am Sonntag (13.30 Uhr) mit der Partie gegen die Niederlande beschlossen wird.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel