Die deutschen Herren haben ihr zweites Spiel beim Vier-Nationen-Turnier in Mönchengladbach verloren.

Rund viereinhalb Wochen vor den Europameisterschaften an gleicher Stelle (20. bis 28. August) unterlag die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes am Samstagnachmittag Weltmeister Australien mit 1:3 (0:1).

Vor rund 1000 Zuschauern hatte Florian Fuchs den zwischenzeitlich Ausgleich für das DHB-Team erzielt (53.).

"In der ersten Halbzeit haben wir teilweise an der Lethargiegrenze gespielt", sagte Bundestrainer Markus Weise:

"Da wir heute ein paar Totalausfälle hatten, konnte das Team das nicht gewinnen. Jetzt hoffen wir darauf, dass morgen gegen Holland wieder alle voll präsent sind. Vor allem in der Offensive brauchen wir mehr Durchschlagskraft."

Zuvor hatte sich der Olympiazweite aus Spanien, der am Donnerstag sein Auftaktspiel gegen Deutschland mit 0:2 verloren hatte, mit 2:1 (1:1) gegen die Niederlande durchgesetzt.

Vor den beiden abschließenden Spielen haben damit alle vier Teams jeweils einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto.

Olympiasieger Deutschland trifft am Sonntag (13.30 Uhr) auf den WM-Dritten Niederlande. Bereits um 11.30 Uhr spielen Australien und Spanien gegeneinander.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel