Drei Olympiasiegerinnen von Athen und elf Spielerinnen aus dem Olympiakader von Peking (Platz 4) stehen im Aufgebot des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) für die Europameisterschaft vom 20. bis 28. August in Mönchengladbach.

Bundestrainer Michael Behrmann nominierte zunächst 19 Spielerinnen für das Turnier. Sollte Maike Stöckel ihren vor zehn Tagen erlittenen Muskelfaserriss rechtzeitig auskurieren, müsste eine andere Stürmerin für sie Platz machen.

Das DHB-Aufgebot:

Tor: Kristina Reynolds (Klipper THC Hamburg), Yvonne Frank (UHC Hamburg)

Abwehr: Lena Andersch (SW Neuss), Mandy Haase (Mannheimer HC), Nina Hasselmann (Münchner SC), Julia Karwatzky (Berliner HC), Julia Müller (MHC Laren/Niederlande), Janne Müller-Wieland (UHC Hamburg)

Mittelfeld: Fanny Rinne (TSV Mannheim), Christina Schütze (Club an der Alster Hamburg), Louisa Steindor (SW Neuss), Jana Teschke (UHC Hamburg)

Angriff: Natascha Keller (Berliner HC), Jennifer Plass (Junior Barcelona/Spanien), Janine Beermann (Düsseldorfer HC), Celine Wilde (Klipper THC Hamburg), Lydia Haase (Mannheimer HC), Eileen Hoffmann (UHC Hamburg). - Im Wartestand: Maike Stöckel (HDM Den Haag/Niederlande)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel