Die deutschen Hockey-Damen dürfen trotz ihres sportlichen Abstiegs an der Champions Trophy 2012 im argentinischen Rosario teilnehmen.

Der Welt-Hockeyverband FIH gab am Dienstag bekannt, dass der Olympiasieger von 2004 eine von zwei Wildcards für das Turnier (28. Januar bis 5. Februar) erhält.

Die Mannschaft von Bundestrainer Michael Behrmann hatte in diesem Jahr bei der Champions Trophy in den Niederlanden den letzten Platz belegt und war damit abgestiegen.

Die zweite Wildcard bekommt der Olympiazweite China.

"Wir sind froh, dass diese Entscheidung jetzt schon relativ früh getroffen wurde, weil damit eine Planungssicherheit für die Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele 2012 in London entsteht. Jetzt gibt es bei den Damen nur noch eine Unbekannte, und das ist die Frage, ob wir ein olympisches Qualifikationsturnier bestreiten müssen oder uns direkt qualifizieren", sagte der deutsche Sportdirektor Heino Knuf.

Das deutsche Team bereitet sich derzeit auf die Heim-EM (20. bis 28. August) in Mönchengladbach vor.

An der Champions Trophy nehmen neben Deutschland und China auch Gastgeber Argentinien, Titelverteidiger Niederlande, Olympia-Gastgeber England, Neuseeland, Südkorea und Japan teil.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel