Deutschlands Nationalteam hat sich bei der Europameisterschaft auch von einer langen Regenpause nicht aus dem Konzept bringen lassen und ist ohne Niederlage ins Finale marschiert.

Das Team von Bundestrainer Markus Weise bezwang am Freitagabend in Mönchengladbach Olympia-Gastgeber England in einer Regenschlacht verdient mit 3:0 (1:0).

Einen Tag nachdem die deutschen Frauen ins EM-Finale eingezogen waren, erzielten Philipp Zeller (16.), Oskar Deecke (61.) und Oliver Korn (63.) die Tore.

Allerdings mussten Weises Mannen lange auf den finalen Jubel warten, die Partie war zwischenzeitlich wegen Regens rund 60 Minuten unterbrochen worden.

Auf dem Weg zum siebten kontinentalen Titel trifft EM-Rekordchampion und Olympiasieger Deutschland im Finale am Sonntag (15.30 Uhr) ebenso wie die DHB-Frauen tags zuvor auf den Erzrivalen Niederlande.

Der WM-Dritte erkämpfte sich in einem stimmungsvollen Halbfinale gegen Überraschungsteam Belgien einen 4: 2 (2:2)-Arbeitssieg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel