Titelverteidiger England hat die Hockey-Europameisterschaft der Männer in Mönchengladbach auf dem dritten Platz beendet.

Die kommenden Olympia-Gastgeber hatten gegen Überraschungsteam Belgien große Mühe, behielten im kleinen Finale allerdings mit 2:1 (1:1, 1:0) nach Verlängerung die Oberhand.

James Tindall erzielte in der 75. Minute das Golden Goal. Als Vierter qualifizierten sich die Belgier direkt für die Sommerspiele in London 2012.

Im Endspiel standen sich anschließend Olympiasieger Deutschland und der WM-Dritte Niederlande gegenüber, die damit auch ihre Olympia-Tickets gesichert hatten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel