Deutschlands Hockey-Damen haben die 20. Champions Trophy in Rosario/Argentinien auf dem vierten Platz beendet. Im "kleinen Finale" unterlag das Team von Bundestrainer Michael Behrmann Titelverteidiger, Olympiasieger und Europameister Niederlande nach einer Aufholjagd mit 4:5 (2:5).

Natascha Keller, die ihr 200. und 201. Länderspieltor erzielte, und Maike Stöckel trafen jeweils doppelt.

Damit muss die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) weiter auf die nächste Medaille bei der Champions Trophy warten. Zuletzt hatten es die DHB-Damen 2008 in Mönchengladbach aufs Podest geschafft. Damals beendete die deutsche Mannschaft das Turnier mit dem zweiten Platz.

Die DHB-Auswahl hatte das Endspiel durch eine 0:2 (0:1)-Halfinalniederlage gegen Großbritannien verpasst.

Der Olympia-Gastgeber traf in der Nacht zum Montag im Endspiel auf Weltmeister Argentinien.

Gegen die Niederländerinnen lag das Behrmann-Team zwischenzeitlich mit 0:4 zurück, nach der ersten Hälfte stand es 2:5. Keller und Stöckel brachten die DHB-Damen nach dem Seitenwechsel noch einmal bis auf ein Tor heran, zu mehr reichte es aber nicht mehr.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel