Die Hockey-Damen von Weltmeister Argentinien haben zum fünften Mal die Champions Trophy gewonnen.

In Rosario gewannen die Gastgeberinnen das Finale gegen Großbritannien mit 1:0 (1:0) und holten damit erstmals den Titel auf heimischem Boden. Die Britinnen hatten nach ihrem Halbfinalsieg gegen Deutschland (2:0) zum ersten Mal überhaupt im Finale der Trophy gestanden.

Das einzige Tor im Finale erzielte Silvina D Elia in der 29. Minute.

Deutschland beendete das Turnier nach einem 4:5 gegen Titelverteidiger, Olympiasieger und Europameister Niederlande im Spiel um Platz 3 als Vierter und muss damit seit 2008 weiter auf eine Medaille bei der Champions Trophy warten.

Gegen die Niederländerinnen lag das Team von Michael Behrmann zwischenzeitlich mit 0:4 zurück, nach der ersten Hälfte stand es 2:5. Keller und Stöckel brachten die DHB-Damen nach dem Seitenwechsel noch einmal bis auf ein Tor heran, zu mehr reichte es aber nicht mehr.

Natascha Keller, die ihr 200. und 201. Länderspieltor erzielte, und Maike Stöckel trafen jeweils doppelt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel