Die deutschen Hockey-Damen haben bei ihrer Olympia-Generalprobe einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Beim Vier-Länder-Turnier in Bremen unterlag die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) am zweiten Spieltag Belgien etwas überraschend mit 0:1 (0:1), hat nach dem 5:1-Auftaktsieg gegen Südafrika aber noch die Chance auf den Turniersieg.

Gegner der Mannschaft von Bundestrainer Michael Behrmann ist zum Abschluss am Sonntag (14.30 Uhr) Neuseeland.

In einer ausgeglichenen Begegnung traf Erica Coppey in der 69. Minute zum Sieg der Belgierinnen, die mit ihrer aggressiven Spielweise dem deutschen Team einige Probleme bereiteten.

Pech hatte die Rekordnationalspielerin Natascha Keller bei einem Pfostenschuss in der ersten Halbzeit.

Das Turnier dient der DHB-Auswahl als letzte Standortbestimmung vor den Sommerspielen (27. Juli bis 12. August).

In London trifft das deutsche Team in der Vorrunde auf die USA, Australien, Südafrika, Argentinien und Neuseeland.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel