Der Club an der Alster aus Hamburg ist zum dritten Mal deutscher Hallenmeister im Damen-Hockey.

Die Titelverteidigerinnen besiegten im Finale den Rüsselsheimer RK 7:2 (5:1) und wurden damit ihrer Favoritenrolle gerecht, nachdem sie am Samstag im Halbfinale nur knapp 6:5 gegen den Düsseldorfer HC die Oberhand behalten hatten.

"Die Titelverteidigung ist für mich höher einzuordnen, als den Titel erstmals zu holen", sagte Alster-Trainer Jens George, der vor dem Europapokal in Madrid jetzt vom Double träumt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel