Vier deutsche Olympiasieger werden im Januar in der neuen Hockey India League (HIL) spielen.

Für welchen Verein Moritz Fürste, Oliver Korn und Oskar Deecke, die zurzeit noch in Spanien spielen, sowie Keeper Nicolas Jacobi (UHC) aber auflaufen werden, wissen sie selbst noch nicht.

Die Spieler werden erst in einer Art Auktion am 7. November zu den sechs von Firmen und Privatpersonen finanzierten Mannschaften der Liga "gedraftet".

In der Liga, die von Hockey India organisiert wird, spielen Hochkaräter wie Australiens Superstar Jamie Dwyer, viele neuseeländische Nationalspieler und alle indischen Kaderspieler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel