Malaysias Hockey-Männer haben sich für die Weltmeisterschaft 2014 in Den Haag qualifiziert. Dabei profitierte das Team vom Sieg Südkoreas bei der Asien-Meisterschaft.

Da der viermalige Asienmeister das WM-Ticket bereits als erster Nachrücker in der Tasche hatte, durfte sich nun auch Malaysia dank eines fünften Platzes beim Weltliga-Turnier in Johor/Malaysia über die WM-Teilnahme freuen.

Insgesamt stehen nun zehn der zwölf Teilnehmer fest, die letzten Plätze werden bei den Kontinentalmeisterschaften in Ozeanien und Afrika vergeben.

Neben Malaysia sind bisher Olympiasieger Deutschland, Spanien, Argentinien, England, Belgien, Australien, Neuseeland, Südkorea und die Niederlande als Gastgeber dabei.

Zum ersten Mal wurde die Teilnahme in diesem Jahr über die beiden Drittrundenturniere der Weltliga in Rotterdam und Johor entschieden.

Die jeweils drei erstplatzierten Teams sind automatisch für Den Haag qualifiziert. Zudem lösen alle kontinentalen Meister das Ticket, die Niederlande sind als Gastgeber dabei.

Sollte eine oder mehrere der sechs qualifizierten Mannschaften aus der Weltliga entweder der Gastgeber sein oder auch noch den Titel bei den kontinentalen Meisterschaften holen, rückt immer das jeweils in der Weltrangliste bestplatzierte Team nach, das die ersten drei Plätze bei den Weltligaturnieren nicht erreichte.

Auf diese Weise rutschten schon Südkorea, Spanien und Malaysia ins Teilnehmerfeld. Letzter möglicher Nachrückkandidat ist Indien als Sechstplatzierter des Turniers in Rotterdam.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel