vergrößernverkleinern
© getty

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft in Den Haag das schlechteste Ergebnis seit 43 Jahren abgeliefert und den Einzug ins Halbfinale verpasst.

Durch den 5:1-Sieg von Argentinien gegen Südafrika ist für den Olympiasieger nach nur zwei Siegen aus vier Spielen maximal noch Platz fünf in Reichweite.

Das letzte Mal hatte eine deutsche Männer-Auswahl das Semifinale beim ersten WM-Turnier 1971 verpasst. Auch die Hockey-Frauen hatten den Sprung in die Runde der letzten Vier nicht geschafft.

Die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise hatte nach einem 4: 0 zum Auftakt gegen Südafrika ein überraschendes 0:1 gegen Halbfinalist Argentinien kassiert und dann gegen Gastgeber Niederlande (0:1) verloren. Das 5:3 gegen Neuseeland reichte für einen der ersten beiden Plätze in der Gruppe B nicht mehr aus. Am Dienstag spielen die Deutschen noch gegen Südkorea (ab 13 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und im LIVE-TICKER).

Ob die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) in Den Haag um Platz fünf oder um Platz sieben spielt, entschied sich in der letzten Gruppenbegegnung zwischen dem Vierten Neuseeland und Spitzenreiter Niederlande (19.45 Uhr). Neuseeland und Deutschland waren vor den abschließenden Gruppenspielen punktgleich.

Hier gibt es alles zum Hockey

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel