[kaltura id="0_10wdn9sn" class="full_size" title=""]

Bei der Hockey-WM in Den Haag haben sowohl die argentinischen Männer als auch die Frauen erfolgreich den letzten Schritt zum Halbfinale gemacht.

Die Männer schlugen Südafrika souverän mit 5:1. Joaquin Menini sorgte für das 1:0 (20.), Gonzalo Peillat (25./61.) und Lucas Vila (49./63.) trafen jeweils doppelt. Für die Südafrikaner traf Clinton Panther (57.).

Damit trifft Argentinien als Zweiter der Gruppe B am Freitag auf Australien. Das zweite Halbfinale der Männer bestreiten die Niederlande gegen England.

Die Gastgeber machten durch ein 1:1 gegen Neuseeland den Gruppensieg perfekt. Dabei brachte Valentin Verga die Holländer bereits in der 8. Minute in Führung. Seine Mannschaft verpasste es allerdings nachzulegen, Simon Child glich für Neuseeland aus (63.).

Deutschland bleibt dank dieses Ergebnisses Gruppendritter und spielt am Sonntag gegen Belgien um Platz fünf.

Den argentinischen Frauen reichte gegen China ein 1:1 (1:0), um auch die letzten rechnerischen Zweifel an der Halbfinal-Teilnahme auszuräumen.

Carla Rebecchi brachte die Weltmeisterinnen in Führung (24.), ehe Yang Peng mit dem einzigen chinesischen Torschuss des Spiels für den Ausgleich sorgte (58.). Nur mit einem hohen Sieg hätten die Chinesinnen Argentinien noch von Rang zwei verdrängen können.

Den Gruppensieg sicherten sich die USA mit einem 4:2 gegen Südafrika. Caroline Nichols (35.), Katie Reinprecht (39.), Lauren Crandall (45.) und Rachel Dawson (56.) trafen aufseiten der Amerikanerinnen, Kapitänin Marsha Cox (36.) und Lisa-Marie Deetlefs für Südafrika, das mit drei Zählern Gruppenfünfter wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel