vergrößernverkleinern
© getty

Maike Stöckel hat zum Abschluss der Hockey-EM in Den Haag ihren Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft bekannt gegeben.

"Mit Beruf, Klub und Nationalmannschaft ist mir das zuviel", sagte die 30-Jährige am Freitag nach dem 2:4 im Platzierungsspiel gegen Südkorea. Die deutschen Frauen egalisierten mit Platz acht ihr schlechtestes EM-Ergebnis aller Zeiten.

Die gebürtige Bielefelderin Stöckel will weiterhin für ihren niederländischen Verein Stichtsche CHC spielen und auch in den Niederlanden wohnen bleiben.

Stöckel hat über 200 Länderspiele für Deutschland bestritten, 2008 wurde sie Europameisterin, 2009 und 2011 gewann sie Silber. 2008 in Peking (4.) und 2012 in London (7.) nahm sie an Olympischen Spielen teil.

Bundestrainer Jamilon Mülders vermeldete nach der abschließenden Niederlage in Den Haag zwar bereits auch den Rücktritt von Tina Bachmann (Oranje Zwart Eindhoven), diese aber erbat sich noch Bedenkzeit. "Ich muss erstmal zur Ruhe kommen, dann werde ich mich entscheiden", sagte Bachmann.

Hier gibt es alles zur Hockey-WM

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel