vergrößernverkleinern
Rene Weller wurde am 21. November 1953 in Pforzheim geboren © Ahoch3

Rene Weller ist Ehrenweltmeister der IRBF. Der Leichtgewichtler legte in den Achtzigern die Basis für das Box-Entertainment.

"Rene Weller hat den Grundstein für das Box-Entertainment gelegt, welches wir gerade perfektionieren!"

Deutlicher als Highroller kann man den Stellenwert eines der berühmtesten deutschen Boxer wohl kaum hervorheben.

Wegen seines exponierten Lebensstils und seinem blendenden Aussehen genoss der "schöne Rene", auch als "Golden Boy" bekannt, eine herausragende Popularität- insbesondere beim weiblichen Publikum.

Ohne Weller wären die Achtziger Jahre wohl nur halb so schön gewesen. Der Leichtgewichtsboxer sorgte nicht nur mit seiner spektakulären Art zu Kämpfen für Aufsehen.

Weller abseits des Rings

Neben seinen Auftritten in Filmen wie "Macho Man" (1985), einem der besten deutschsprachigen Action-Filme der vergangenen Jahrzehnte und "Ebbies Bluff" (1993) unter der Regie von Claude-Oliver Rudolph begeisterte Weller seine Fans auch mit Ausflügen in die Musikbranche.

Weller, der Pionier

Mit seinem "Boxer-Rap" aus dem Jahr 1986 bereitete er den Weg für deutschsprachige HipHop-Acts wie Die Fantastischen 4 oder Fettes Brot. Weller ist ein Pionier, ein Kämpfer, ein Entertainer der absoluten Spitzenklasse! (Mehr zu Rene Weller)

Ghostbuster Grupe

Neben Rene Weller ist Norbert Grupe Ehrenweltmeister der IRBF. Grupes markantes Gesicht dürfte vielen Kinobesuchern als Bösewicht in Ghostbusters in Erinnerung sein.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel