Abensberg ist vor eigenem Publikum im Kampf um die europäische Krone gescheitert.

Beim Europacup-Endturnier belegte der von Olympiasieger Ole Bischof angeführte TSV Abensberg am Ende nur den dritten Platz. Die Judoka des deutschen Serienmeisters unterlagen im Halbfinale dem SC Levallois aus Paris mit 4:6.

Bischof durfte wegen des fehlenden Kontrahenten nicht aktiv ins Geschehen eingreifen. "Ich bin enttäuscht über die Niederlage, vor allem, weil ich nicht selbst kämpfen konnte. Das ist ärgerlich", sagte Bischof nach dem Halbfinal-Aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel