Titelverteidiger KSV Köllerbach ist im Kampf um die deutsche Ringer-Mannschaftsmeisterschaft vorzeitig gescheitert.

Die Saarländer, die den Titel zuletzt dreimal in Folge gewonnen hatten, verloren im Halbfinal-Rückkampf 17:20 gegen den SV Weingarten.

Schon im Hinkampf hatten die Köllerbacher eine Niederlage (10:25) gegen die Nordbadener hinnehmen müssen.

Der SV Weingarten, der zum ersten Mal in der Klubgeschichte das Finale erreicht hat, trifft in den Finalkämpfen (30. Januar und 6. Februar) auf den KSV Aalen 05. Aalen setzte sich im Halbfinale durch zwei souveräne Siege (21:15 und 24:11) gegen Wacker Burghausen durch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel