Mit Olympiasieger und der Nummer eins der Weltrangliste Ole Bischof treten die Judoka von Titelverteidiger TSV Abensberg als klarer Favorit zum Bundesliga-Viertelfinale in heimischer Halle gegen den Braunschweiger JC an.

Der Gewinner dieses Kampfes richtet das Final-Turnier der vier Viertelfinal-Sieger aus.

In den anderen Duellen der Runde der besten Acht stehen sich JC Frankfurt/Oder und JC Leipzig, der SC Berlin und JC Ettlingen sowie TSV Großhadern und SU Witten-Annen gegenüber.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel