Am 2. Tag der Ringer-WM der Frauen in Tokio errangen die Einheimischen 3 Titel: In der Klasse bis 51 kg besiegte Hitomi Sakamoto die Weißrussin Marina Markewisch.

Ayako Shouda rang in der 59-kg-Klasse mit Natalia Golts ebenso eine Russin nieder wie Mio Nishimaki in der 63-kg-Klasse mit Lubow Wolosowa.

Die Kanadierin Martine Dugrenier verhinderte mit dem Sieg in der 67-kg-Klasse über Mami Shinkai einen vierten Japan-Triumph.

Im Finale der 48-kg-Klasse besiegte Clarissa Chun aus den USA Schuldis Schimowa Turtbajewa aus Kasachstan.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel