Udo Quellmalz, Olympiasieger und österreichischer Judo-Nationaltrainer, wurde bei der Einreise in die Vereinigten Arabischen Emirate von den Behörden auf Eis gelegt.

Da der Deutsche seinen Pass verloren hatte, durfte er trotz Intervention der deutschen Botschaft und des Judo-Weltverbandes zunächst nicht in die Emirate einreisen.

Somit konnte "Quelle", der 1996 bei den Sommerspielen in Atlanta die Goldmedaille im Halbleichtgewicht gewonnen hatte, beim Grand-Prix in Abu Dhabi seine Schützlinge nicht wie gewohnt an der Matte anfeuern. Die Betreuung der ÖJV-Athleten übernahmen die Teamkollegen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel