Judoka Romy Tarangul hat beim Kano-Cup in Tokio den fünften Platz belegt. Die 23-Jährige aus Frankfurt/Oder scheiterte beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres in der Klasse bis 52 kg im Viertelfinale an der Japanerin Chiho Kagaya.

In der Klasse bis 66 kg war für Sebastian Seidl bereits in der zweiten Runde Schluss. Der 20-jährige Abensberger musste sich in der Runde der letzten 16 dem Russen Musa Moguschkow geschlagen geben. Insgesamt sind in Japan 14 deutsche Judoka am Start.

Der erste Tag des Turniers war fest in japanischer Hand. In Tomoko Fukumi (48 kg) und Yuka Nishida (52 kg) bei den Frauen sowie Hirofumi Yamamoto (60 kg) und Masaaki Fuuoko (66 kg) bei den Männern gingen alle vier Titel am Samstag an die Gastgeber.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel